Wohngebäudeversicherung

image_pdfimage_print

WohngebäudeversicherungEine Immobilie ist im Laufe der Zeit einer Vielzahl von Schadensrisiken ausgesetzt, welche es beschädigen oder sogar vollständig zerstören können. Reparaturen an Immobilien oder gar ein Wiederaufbau sind meist mit enormen Kosten verbunden. Gerade heutzutage, wo die Häufigkeit und Zerstörungskraft von Unwetterschäden im Rhein-Sieg sowie im Bergischen Kreis zunehmen und Immobilien immer häufiger als Kapitalanlage genutzt werden, ist es wichtig, über eine leistungsstarke Gebäudeversicherung zu verfügen.

Der Versicherungsschutz umfasst das Wohngebäude selbst und alles, was fest innerhalb des Gebäudes installiert ist. Hierzu gehören beispielsweise Einbauschränke, sanitäre Installationen und Markisen. Zudem gilt der Versicherungsschutz nicht nur für das Hauptgebäude, sondern auch für dazugehörige Nebengebäude, zum Beispiel Garagen.

Was kann grundsätzlich versichert werden?

1. ) Brand
2. ) Blitzschlag
3. ) Explosion
4. ) Leitungswasser
5.) Sturm
6. ) Hagel
7. ) Elementarschäden

Was genau sind Elementarschäden?

Angesichts des Klimawandels und immer wieder auftretender Naturkatastrophen empfiehlt es sich, nicht nur eine Gebäudeversicherung, sondern auch eine Elementarversicherung abzuschließen. Gerade weil die Zerstörungskraft von Elementargewalten besonders groß ist und die damit verbundenen Schäden somit sehr teuer sind, ist dieser zusätzliche Versicherungsschutz im Grunde unverzichtbar.
Eine ergänzende Elementarschadenversicherung beinhaltet in der Regel folgende Schadensursachen:

  1. Überschwemmung
  2. Rückstau
  3. Erdbeben
  4. Erdrutsch
  5. Schneedruck
  6. Lawinen

Was können Sie zusätzlich versichern?

– Ableitungsrohre innerhalb und außerhalb des Versicherungsgrundstückes
– Aufräumungs-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten
– Aufräumkosten für umgestürzte Bäume
– Bruchschäden an Gasleitungen
– Dekontaminatationskosten
– Fahrzeuganprall
– Feuer-Rohbau-Versicherung
– Feuerlöschkosten
– Fußbodenheizung, Aquarien, Wasser- und Saunabecken, Zimmerbrunnen und Wassersäulen oder Luftwärmepumpen
– Graffitischäden
– grobe Fahrlässigkeit
– Hotelkosten bei Unbewohnbarkeit
– Klima-, Wärmepumpen und Solarheizungsanlagen
– Rauch- und Rußschäden
– Sachverständigenkosten
– Seng- und Schmorschäden
– Überspannungsschäden
– Verpuffung
– Regenwasseraufbereitungsanlagen / Zisterne
– Schäden durch Regen-/ Schmelzwasser
– Schädlingsbekämpfung / Wespennestentfernung
– uvm. erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch

Zum Fragebogen Wohngebäudeversicherung …Klick!