Einkommen

image_pdfimage_print

Einkommensabsicherung

Für die meisten Menschen gibt es nur eine Einnahmequelle um die anfallenden Kosten zu decken. Egal ob Arbeiter, Angestellter oder Beamter, Sie sind auf Ihr Einkommen angewiesen.

Ohne dieses Einkommen ist der Lebenstandard meist nicht zu halten und der Verlust der Arbeitskraft hat drastische Folgen. Oft genug verschliessen wir die Augen vor diesen Konsequenzen.

Dieses Risiko ist und bleibt vorhanden. Es gehört sogar zu den Risiken die man unbedingt absichern sollte.

Man kann jetzt so argumentieren, dass der Staat, also die Sozialversicherung, dieses Risiko für Arbeitnehmer trägt. Leider ist das aber oft eben nicht der Fall.

Für den Rentenversicherungsträger gibt es einige Voraussetzungen die erfüllt werden müssen um eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten:

  • In den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung müssen mindestens drei Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit vorliegen (besondere versicherungsrechtliche Voraussetzung).
  • Sie müssen mindestens fünf Jahre versichert sein (so genannte Wartezeit).

Für die Wartezeit zählen mit:

  • Beitragszeiten: Pflichtbeitragszeiten und unter bestimmten Voraussetzungen auch Zeiten des Bezuges von Krankengeld, Arbeitslosengeld, im Zeitraum vom Januar 2005 bis Dezember 2010 Arbeitslosengeld II, Übergangsgeld, Zeiten der Kindererziehung und der nicht erwerbsmäßigen häuslichen Pflege sowie freiwillige Beitragszeiten,
  • Ersatzzeiten: zum Beispiel Zeiten der politischen Verfolgung in der DDR,
  • Zeiten aus einem Versorgungsausgleich bei Scheidung,
  • Zeiten aus Zuschlägen für eine geringfügige versicherungsfreie Beschäftigung: Minijob,
  • Zeiten aus einem Rentensplitting.

Auch medizinisch wird einiges vorausgesetzt:

Die medizinischen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung sind erfüllt, wenn Sie wegen Krankheit oder Behinderung weniger als sechs Stunden täglich arbeiten können, und zwar nicht nur in Ihrem, sondern in allen Berufen. Ihre Rentenversicherung prüft das anhand ärztlicher Unterlagen. Eventuell fordert sie weitere Gutachten an und stellt dann Ihr Leistungsvermögen fest.

Sie sehen also, dass es gar nicht so einfach ist die gesetzliche Erwerbsminderungsrente zu bekommen und darüber hinaus die Höhe dieser Rente auch sehr fragwürdig ist:

  • 30 bis 40 % vom Bruttoeinkommen für die volle Erwerbsminderung 
  • 15 bis 20 %  vom Bruttoeinkommen für die halbe Erwerbsminderung 

Beispiel

Arbeitnehmer

25 Jahre alt

2500 € Bruttomonatseinkommen

Berufsunfähig

  • Einkommensverlust bis zum 67. Lebensjahr 1.260.000 €
  • Einkommensverlust bei voller Erwerbsminderungsrente (40%)  756.000
  • Einkommensverlust bei halber Erwerbsminderungsrente (20%) 1.080.000 €

Wie Sie sehen, ist der finanzielle Verlust selbst bei der vollen Erwerbsminderungsrente enorm.

Dieses Risiko kann nicht alleine getragen werden  und sollte unbedingt abgesichert werden .

Dazu gibt es aus unserer Sicht zwei empfehlenswerte Varianten:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Multirente

Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Sie dann die versicherte Rente, wenn Sie Ihren erlernten bzw. zuletzt ausgeübten Beruf für 6 Monate und mehr zu weniger als 50 % aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Der detaillierte Grund ist unwichtig.

Der Versicherer muss solange die Rente zahlen, solange die Vorgaben erfüllt sind max. bis zum Ende des Vertrags.

Vorteile

  • Solange man aus gesundheitlichen Gründen die Vorgaben erfüllt muss der Versicherer zahlen

Nachteile

  • Oft wird über die 50 % Grenzen zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer gestritten.
  • Die Rente wird nur bis zum Vertragsende gezahlt. Danach entsteht oft eine große finanzielle Lücke.

Multirente

Die Multirente hat im Gegensatz zur BU ganz klar und eindeutig definierte Vorgaben, die erfüllt sein müssen um eine Leistung zu erbringen.

Sie ist also nicht so umfassend wie die BU was die Absicherung angeht.

Vorteile

  • Geringer Beitrag
  • Rente wird bis zum Lebensende gezahlt

Nachteile

  • Nicht jede Krankheit ist versichert

Zum Fragebogen Berufsunfähigkeit / Multirente  … klick!

Video zum Thema